Category: Parent Participation In Education

Study Guide to Dealing with Difficult Parents by Todd Whitaker,Douglas J. Fiore PDF

By Todd Whitaker,Douglas J. Fiore

ISBN-10: 1138432652

ISBN-13: 9781138432659

ISBN-10: 1138963461

ISBN-13: 9781138963467

This learn advisor presents a number of thought-provoking questions and actions that will help you enforce the innovations within the bestselling ebook, Dealing with tricky mom and dad, 2nd Edition. for every bankruptcy of the e-book, the examine consultant bargains dialogue questions, magazine activates, and staff actions. you could paintings on those sections independently, in ebook experiences, in specialist studying groups (PLCs), in mentor classes, and in specialist improvement sessions.


As you're employed via this examine advisor, you’ll find out how to make the book’s options be just right for you, for you to extra successfully take care of mom and dad in all types of demanding events and aid them get in your facet to make sure scholars’ success.

Show description


Familienbildung mit sozial benachteiligten Familien (German by Anika Gumtz PDF

By Anika Gumtz

ISBN-10: 3656507295

ISBN-13: 9783656507291

Diplomarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Pädagogik - Familienerziehung, be aware: 1,3, Universität Bielefeld, Sprache: Deutsch, summary: Familienbildung stellt einen politisch und öffentlich breit diskutierten Themenbereich
dar. Dabei ist der Gedanke, Eltern in Erziehungsfragen anhand von Bildung zu
unterstützen, keine Erfindung der Neuzeit. Bereits vor mehreren hundert Jahren
gaben Autoren in ihren Schriften interessierten und „unfähigen“ Eltern Anregungen
rund um die Erziehung und Versorgung ihrer Kinder (vgl. Konrad, F.-M. 2004, S.
10ff). Gegenwärtig erhält Familienbildung im Zusammenhang mit Benachteiligung
unter den Bezeichnungen „Infantilisierung“ „Soziale Vererbung“ und „Familialisierung“
Einzug in die Öffentlichkeit. Auslöser hierfür stellen im Wesentlichen zwei
bedeutsame gesellschaftliche Entwicklungen dar: Zum Einen die Vererbung von
Bildungsbiografien, zum Anderen das konstant ansteigende Armutsrisiko
insbesondere von Kindern und Jugendlichen. Beide Aspekte weisen auf Ungleichheit
und soziale Benachteiligung hin. Die Forderung, „vermehrt benachteiligte und
bildungsferne Elterngruppen zu erreichen“, nimmt auf dem Hintergrund dieser
gesellschaftlichen Entwicklung in der aktuellen Diskussion um Familienbildung einen
zentralen Stellenwert ein (Mengel, M. 2007, S. 51).
Doch welche Personengruppen und Haushalte gelten in der aktuellen Gesellschaft
als benachteiligt und weshalb? Wie beeinflusst Deprivation das Leben von
Betroffenen? Welche unterschiedlichen Dimensionen von Benachteiligung gibt es
und wie hängen diese miteinander zusammen? Gibt es staatliche Bemühungen im
Sinne von Familienbildung, die Auswirkungen von Deprivation auf die einzelnen
Lebensbereiche der Betroffenen möglichst gering zu halten? Kommen diese
Bemühungen bei den Betroffenen an und werden sie von ihnen entsprechend
wahrgenommen?
Diesen Fragen möchte ich in der vorliegenden Arbeit nachgehen.
Hierfür werde ich mich zunächst dem Phänomen der Benachteiligung widmen.
Neben einer Definition und einer Beschreibung der Risikogruppen, sollen die unterschiedlichen Dimensionen auf denen Benachteiligung stattfinden kann sowie
deren Auswirkungen auf das Leben von Familien erläutert werden.
Im zweiten Kapitel werde ich mich ausführlich mit Familienbildung beschäftigen. [...]

Show description